Home
Informationen
Termine/Reisen
Bilder
Kinder und Opern


Abendzeitung
Applaus! Alle lieben Anna
Termine 2008 Termine 2009 Termine 2007 Termine 2004 Termine 2005 Termine 2006 Termine 2010 Termine 2011

Opernstar Netrebko vor 16000 Fans auf dem Königsplatz - ihr einziges Open Air Konzert verzückt die Münchner Promis: „Diese Nacht war ein Geschenk", freut sich Kaiser Franz

Wie ein Komet zischt die schöne Anna Netrebko durch die Operngalaxie - am Sonntagabend brachte sie endlich mal wieder München zum Leuchten. 16000 Fans schwenkten Lichter als optischen Beifall, der gesamte Königsplatz erstrahlte in Rot und in Blau. Es war das einzige Open Air Konzert der russischen Star-Sopranistin in diesem Jahr (AZ-Kritik siehe nächste Seite).

Anna Netrebko beim Meet and Greet mit Münchner Schülern
Anna Netrebko beim Meet and Greet mit Münchner Schülern

Klar, dass sich zahlreiche Prominente dieses seltene Event nicht entgehen lassen wollten. Schließlich trat neben Netrebko ebenso der als neuer Wundertenor gefeierte Mexikaner Ramón Vargas auf: „Diese Nacht war ein Geschenk", schwärmten wohl auch deshalb Franz Beckenbauer und Veronica Ferres unisono, begeistert vom umjubelten Duett. Erst vor wenigen Wochen hatten der Fußballstar und die Schauspielerin gemeinsam mit Netrebko im spanischen Sevilla einen neuen Werbespot für den Mobilfunkbetreiber O2 gedreht. Für seine Kollegin, die Königin der Kolloraturen, nahm sich der „Kaiser" sogar extra frei: „Ich war fünf Wochen am Stück unterwegs, aber diesen Abend wollte ich mir nicht nehmen lassen, der war ganz fest eingeplant." Begleitet wurde Beckenbauer von seiner Lebensgefährtin Heidi Burmester, mit der er von Tirol nach Salzburg ziehen will (AZ berichtete). Laut der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift „die aktuelle" wegen der Kälte und Ablehnung, die seiner neuen Liebe in Kitzbühel entgegenschlage. Fest steht: Beckenbauer ist Umzüge gewohnt, 1977 war er ja sogar zum New Yorker Fußballverein „Cosmos" gewechselt. Aus dieser Zeit stamme auch seine Begeisterung für die klassische Musik, so der Opernliebhaber. „Da habe ich Stars wie Placido Domingo oder Luciano Pavarotti kennengelernt."

Veronica Ferres kennt indes sogar Anna Netrebko persönlich, nicht aus New York, sondern aus der gemeinsamen Zeit bei den Salzburger Festspielen. „Sie ist hochbegabt und immer bis in kleinste Detail perfekt vorbereitet", sagt die Ferres über die Netrebko. „Ein Vollweib durch und durch", lobt das Superweib, das selber nur zu Hause für Tochter Lilly (4) singt - „oder in der Badewanne." Vicky Leandros reiste für die Open Air Gala aus ihrer Wahlheimat bei Frankfurt an, Audi-Vorstand Ralph Weyler gar aus St. Petersburg. Dort hatte die 1971 in Krasnodar geborene Netrebko am berühmten Rimsky-Korsakow-Konservatorium studiert.

Das Münchner Publikum entließ die beiden Weltstars auch erst nach fünf Zugaben. „Seit dem Konzert von Mikis Theodorakis vor gut 15 Jahren habe ich in unserer Stadt kein so schönes Event mehr erlebt", fand Oberbürgermeister Christian Ude. Anschließend lud Rudolf Gröger von O2 zur VIP-Party. Nicht ganz Standes- aber zumindest unternehmensgemäß führte ein blauer Teppich ins schicke Zelt auf dem Königsplatz. Mittendrin: die Ferres, die Netrebko und der Kaiser - Sternekoch Alfons Schuhbeck sorgte fürs Catering: Geeiste Gurkensuppe, Limetten-Orangen-Lachs mit Meerrettichcreme oder Tortellini mit Trüffelschaum - alle langten hin, nur die grazile Anna enthielt sich. Vielleicht lag's daran, dass Schweinsbraten fehlte. Von dem hatte sie bei ihrem letzten München-Besuch ja so geschwärmt. loko

Artikel erschienen am 19.7.2005 - Abendzeitung München

Scan des Original-Artikels
Scan des Original-Artikels - Zum Vergrössern anklicken



Presse Kontakt