Home
Informationen
Termine/Reisen
Bilder
Kinder und Opern


Abendzeitung
Auf nach Verona!
Termine 2008 Termine 2009 Termine 2007 Termine 2004 Termine 2005 Termine 2006 Termine 2010 Termine 2011

Nach dem Riesenerfolg der Anna Netrebko im Juli 2005 startet das nächste Projekt von "Kinder & Opern". 100 Grundschülerinnen und Grundschüler aus München und Augsburg haben sich am Freitag, 05.08., vor der Grundschule an der Jenaer Straße getroffen, um sich im Rahmen der Opernfestspielen in der Arena di Verona Giuseppe Verdis "Nabucco" anzusehen.


100 Münchner Grundschüler auf der Freitreppe des Rathauses von Verona, im Bild oben links
1. Reihe v.l.n.r. Rainer C. Klose, Assessorin Maria Luisa Albrigi
2. Reihe v.l.n.r. Rektorin Heidi Haenisch, Sandra Guion, Verona

Bereits um 8 Uhr morgens trudelten die ersten Kinder mit ihren Eltern ein -sichtlich nervös und gespannt, was sie erwarten wird. "Es ist das erste Mal, dass ich in die Oper gehe", freut sich Karoline Janson (10) von der Grundschule in Mehring. Doch ganz fremd ist ihr dieses Genre nicht, denn sie hat bereits eine Operette besucht. Außerdem hat die junge Pianistin auf Vorspielabenden Schon selbst ihr Können zum Besten gegeben. "Mein Lieblingskomponist ist Chopin, aber auch Mozart, Beethoven und Händel höre ich sehr gerne." Worauf sie sich am meisten freut, ist der Gefangenenchor. Der Vorschlag, nach Verona zu fahren, sei in der Klasse sehr gut angekommen, meint Theresa Moll (10) von der Grundschule in der Waldmeisterstraße. Die junge Musikliebhaberin war zwar noch nie in Verona, doch hat sie in Italien bereits ihren Urlaub verbracht. "Ich denke, es gibt viele Leute in meinem Alter, die sich für klassische Musik interessieren." Solch eine Fahrt könnte ihrer Meinung nach selbst Zweifler überzeugen. "Es ist doch toll, wenn man so ein Ereignis mal live miterleben darf", schwärmt die Schülerin.


Karoline Janson

Theresa Moll


Dominik Giesbert (links)


Schon eine ganze Menge musikalische Erfahrung hat Dominik Giesbert (10) gesammelt, der Blockflöte sowie Gitarre spielt und sich gerade selbst Keyboard beibringt. "Ich finde es faszinierend, wie hoch in der Oper gesungen wird", so der 10-Jährige. Schon lange einmal wollte der Schüler der Schäferwiesenschule mit seinen Freunden eine Oper besuchen und freut sich sehr, dass er diese Gelegenheit nun endlich wahrnehmen kann.
Obwohl die Schülerinnen und Schüler nur bis zum Samstag, 06.08.,unterwegs waren, fiel manchen Eltern der Abschied doch recht schwer, im Gegensatz zu den Kindern, die die Ankunft der Busse kaum mehr erwarten konnten.
kae/cw


Münchner Schüler in der Arena di Verona

Artikel erschienen am 8.8.2005 - Abendzeitung München / Fotos © "RCK"


Presse Kontakt